Direkt zum Seiteninhalt

Vereinsleben



Dezentrale Kanuschülerspiele
Jetzt Anmelden !

Die Paddel-Vereinigung Wienhausen nimmt in diesem Jahr an den Dezentralen Kanuschülerspielen teil, die von der Kanujugend Baden-Würtemberg ausgerichtet werden.




Was sind die dezentralen Kanuschülerspiele?

Die dezentralen Kanuschülerspiele ermöglichen es trotz Einschränkung durch die Pandemie ein Event zwischen verschiedenen Paddelvereinen stattfinden zu lassen. Im Rahmen der deutschlandweiten Kanuschülerspiele werden fünf Land und fünf Wasserstationen durchlaufen. „Dezentral“ bedeutet, dass jeder Verein auf seinem Gelände die Kanuschülerspiele durchführt. Hierbei ist die maximale Flexibilität gegeben, denn das Abgabedatum am Ende der Saison ermöglicht es jedem den Wettkampf je nach Wetter und Pandemielage anzupassen. Die Spiele umfassen hierbei sowohl Action im Boot als auch ein Paddel-Quiz. Die gesammelten Ergebnisse und Lösungen werden dann an das J-Team geschickt, welche die Auswertung durchführt und die Sieger kürt. Diese werden entsprechend auch mit einem Pokal prämiert. Im allgemeinen bieten die dezentralen Kanuschülerspiele eine schöne Abwechslung zum regulären Training und sollen in einer erweiterten Form der Siegerehrung auch die Möglichkeit bieten sich direkt in Form eines online Meetings mit anderen Jugendlichen auszutauschen.

 Meldet euch JETZT an !!!
Anmeldung und mehr Info's, wann und an welchen Terminen diese bei uns im Verein statt finden, gibt es bei Lukas oder beim Training am Donnerstag




Unsere neuen SUP's sind da !!!

Das lange Warten hat ein Ende. Unsere, bereits im Frühjahr, bestellten SUP-Boards (Stand Up Paddling Boards) sind endlich eingetroffen!

Bei den Kanuspielen am 30.08.2020 wurden diese vorgestellt und auch fleissig von jung und alt ausprobiert. Die Boards liegen für euch im Bootshaus bereit. Bitte geht damit sorgsam um, damit wir lange Freude daran haben!


Wie Weihnachten kam es einigen Mitgliedern wohl vor, als sie letzte Woche die bestellten neuen Boote bei EKÜ in Eicklingen abholten.
Zusammen mit einigen älteren Kajaks, die der PVW nach dem Brand geschenkt wurden, und ein paar gebrauchten Canadiern, die bereits gekauft wurden, bilden sie den neuen Grundstock
an Booten für den Verein.


Nach dem entfernen der Transportverpackung und einer Sichtkontrolle, konnten die
Kajaks auf den Anhänger verladen werden.


Bevor wir aber fahren konnten, hatte Gunnar Kühn, Inhaber von EKÜ Sport, noch eine Überraschung für uns. Er spendete dem Verein ein nagelneues Wildwasser-Boot von Prijon! Auch von der Firma Prijon GmbH aus Rosenheim selber erhielten wir 2 Kajaks als Spende, die uns Gunnar Kühn ebenfalls überreichte.

Die Paddel-Vereinigung Wienhausen bedankt sich ganz herzlich bei EKÜ Sport und Prijon dafür.

In Wienhausen angekommen, wurden im strömenden Regen die Boote abgeladen, im Bootshaus erstmal trocken gemacht und dann an ihren Platz gelegt.



Bereits am nächsten Tag hat die Jugendgruppe der PVW die neuen Kajaks ausgiebig beim letzten Training der Saison getestet.




    Liebe Vereinsmitglieder,

wir haben gute Neuigkeiten. Das Gelände und Bootshaus der PVW wurde nun von offizieller Seite freigegeben, so dass wir unseren Vereinsbetrieb eingeschränkt wieder aufnehmen können.


Im Bootshaus wurde ein provisorisches Bootslager gebaut, in dem Platz für
unsere bereits gekauften und geschenkten Boote geschaffen wurde.

Der Vorstand weist darauf hin, dass das Gelände nur durch das seitliche Tor (Durchgang zum Kanal) betreten werden darf.
Boote können, bis auf weiteres, nicht länger als 2 Tage ausgeliehen werden. Hierfür muss vorher beim Vorstand eine Erlaubnis eingeholt werden.

     Wir danken für Euer Verständnis.

Zurück zum Seiteninhalt